Die Sektion MFFA stellt sich vor         ZURÜCK ZUR HOMEPAGE

           

Die Vereinigung der MFFA wurde im Sommer 1987 von einigen begeisterten Steinfreunden, Mineralien- und Fossilien-Sammlern und Strahlern gegründet. Sie bildet die Sektion Aargau der Schweizerischen Vereinigung der Strahler, Mineralien- und Fossiliensammler SVSMF, die heute über 3000 Mitglieder umfasst.

Der Mensch hat seit der Urzeit engste Beziehungen zu den Steinen. Er lernte Feuer daraus zu schlagen, Waffen und Werkzeuge herzustellen. Erst viel später brannte er Lehm zu Töpfen und Ziegeln, dann entdeckte er die Erze und ihre Verwertung - und wie es weiterging bis zum Erdöl und Uran, ist bekannt genug. Stehen wir heute nicht mitten im Zeitalter des Siliziums?

Aber unsere urzeitlichen Vorfahren interessierten sich keineswegs nur für die praktische Verwendung. Schon seit Jahrtausenden liebt der Mensch die "schönen" Steine, benützt sie als Schmuck und Ornamente, opfert sie seinen Göttern, oder sie wurden zum Griffel, um die Höhlenwände mit bewundernswerten Zeichnungen zu verzieren. So gehören die Steinfreunde eigentlich zu einer der ältesten Gilden der Menschheit.

Anders ist es mit den Versteinerungen, den Fossilien. Die grossen Naturphilosophen der Antike kannten sie, im Mittelalter vergass man sie und hielt sie für unvollständige Erzeugnisse geheimnisvoller Kräfte oder blosse Naturspiele. Erst in der neueren Zeit (17./18. Jhdt) brach die Erkenntnis durch, dass es sich um versteinerte Überreste von Pflanzen und Tieren handelt. Dabei spielten einige grosse Schweizer Naturforscher eine wichtige Rolle - von J.J. Scheuchzer und Conrad Gessner über Louis Agassiz zu Oswald Heer und Bernhard Peyer. Mit der Paläontologie ist eine der faszinierendsten Wissenschaften gegründet: Die Geschichte der Entstehung des Lebens und seiner Entwicklung auf unserem Planeten.

Genug der Gründe, sich für die Geologie und Steine im weitesten Sinne zu interessieren. Unsere Alpen sind weltbekannt für ihren Reichtum an schönen Kluftmineralien, im Jura und in unserer nächsten Umgebung finden sich prächtige Fossilien.

Mineralien-Exkursion MFFA, im Hintergrund Piz Beverin

Unsere Vereinigung MFFA macht es sich zur Aufgabe, Gleichgesinnte zusammenzuführen, um Erfahrungen auszutauschen, an Exkursionen teilzunehmen und an Vorträgen und Kursen das Wissen und damit das Verständnis der Zusammenhänge zu vertiefen. Ganz besonders möchten wir auch die ideelle Seite unserer Passion pflegen, um der Antwort zur Frage des Warum, Weshalb, dem Sinn der verborgenen Schönheit, ein wenig näher zu kommen.

Mente et Malleo - Geist und Hammer - war Gruss und Wahlspruch der grossen Geologen. Unter dieses Motto möchten wir auch unsere Tätigkeit stellen.

Unsere Vereinigung zählt heute ca. 190 Mitglieder aus allen Berufs- und Altersklassen, Frauen und Männer, darunter einige erfahrene Strahler und versierte Sammler, aber auch Spezialisten für die Bestimmung und Bearbeitung von Mineralien und Steinen und ein paar Schmuck- und Edelsteinliebhaber. Wenn Sie mehr von uns wissen möchten, wenden Sie sich an eine der nachfolgend aufgeführten Personen oder besuchen Sie uns im Vereinslokal, im Restaurant Exklusiv in Birr um 20 Uhr. Die Zusammenkünfte finden immer am 1. Donnerstag des jeweiligen Monats statt, ausgenommen bei Betriebsferien des Restaurants Exklusiv (siehe auch Jahresprogramm).

Hier finden Sie uns jeden ersten Donnerstag im Monat (ausgenommen Betriebsferien Restaurant Exklusiv).
Kartenausschnitt aus Search.ch und Google Maps

Restaurant Exklusiv, Nidermattstrasse 8, 5242 Birr



Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Jo Roelofs, Turnweidstrasse 11, 8967 Widen
Tel. 056 / 633 61 72

Dieter Rössler, Lindenhof 7, 5430 Wettingen
Tel. 056 426 43 49

 ZURÜCK ZUR HOMEPAGE